Christian Fischer. Webdesigner. Blogger. Macht Fotos und Musik.

Christian Fischer

Kontakt

Christian Fischer Bischof Henninghaus-Str. 8b 58706 Menden # Privat:
Mobil:
0179 / 11 56 259
eMail privat:
Messenger:
WhatsApp benutze ich aus guten Gründen nicht. Über Telegram, Threema oder Signal bin ich gut und gern erreichbar.
# Office:
Fon:
0 23 73 / 17 27 92
Fax:
0 23 73 / 17 27 94
eMail Office:
skype:
webworkmanufaktur

Da ich private und berufliche Zeit recht strikt trenne, verweise ich berufliche Anfragen auf privaten Kanälen freundlich aber bestimmt auf die beruflichen Kanäle. Ihr und Sie können uns beiden die Mühe sparen und sofort die richige Wahl treffen.


Webworker

Seit 1997 arbeite ich als Webdesigner; inzwischen regelmäßig unterstützt von einem ausgesuchten Team von Gestaltern, Textern, Fotografen. Wir arbeiten gerne für kleine und mittelständische Unternehmen, die wir von der Konzeption ihrer Websites über Gestaltung und Programmierung den kompletten Weg zur neuen Website begleiten. Aber auch Künstler, Freiberufler sowie Vereine und Verbände zählen wir gerne zu unseren Kunden.

www.webwork-manufaktur.de

Tina Dico Fan

Ja, auch mit Mitte 40 kann man noch „Fan“ einer Musikerin sein. Seit mehreren Jahren arbeite ich gelegentlich für oder mit der dänischen Singer/Songwriterin Tina Dico und betreibe auch die deutsche Fanpage für sie.

www.tinadicofan.de

Fotos

Meist sage ich, ich fotografiere
»stage • nature • situations • things«.
Ich betreibe seit einigen Jahren ein Fotoblog …

… und bin auf einigen Fotoplattformen aktiv:

Social Web

Vollkommen überraschenderweise habe ich auch noch an anderen Stellen Profile im Web. Hier die, auf denen ich auch wirklich zu finden bin:

Andere Profile wie XING, LinkedIn, Ello, Vero, Pinterest oder ähnliche sind zwar grundsätzlich existent, aber auf Grund von Desinteresse und daraus folgender konsequenter Untätigkeit relativ uninteressant.

Veröffentlichungen

Immer wieder mal habe ich in den letzten Jahren an diversen Stellen Texte veröffentlicht bzw. tue das noch:

Eigene Projekte …

  • 2018 - ?: hmbl
    Es schien, als brauchte ich doch ein Blog. Und machte einen Neuanfang.
  • 2018: medium
    Nach dem Ende des jawl ergaben sich einige wenige Notwendigkeiten zu Schreben und mangels eines eigenen Ortes war medium die Wahl.
  • 04/2001 – 01/2018: just another weblog
    Als vermutlich einer der ersten 50 Blogger in Deutschland habe ich kontinuierlich von April 2001 bis Januar 2018 mein privates Blog jawl geführt. Alle Beiträge sind als Archiv noch online.
  • 2006 – 2011: Webdesign-Blog
    5 Jahre lang habe ich im Firmenblog über Webdesign, digitale Technologien und Netzpolitik gebloggt.

… und Gastbeiträge, Interviews u.ä.:

  • 03/2014 – heute: Techniktagebuch
    Seit März 2014 schreibe ich unregelmäßig für das Techniktagebuch.
  • 12/2017: Gastbeitrag bei Copytrack
    Im Blog von Copytrack habe ich meine Erfahrungen mit dem Dienst beschrieben
  • 07/2017: Interview mit Vanessa Giese
    Vanessa Giese hat mit mir ein Interview über den Relaunch ihrer Website sowie die Arbeit des Webworkers allgemein geführt.
  • 08/2015: Podcast Homestorys
    Mit Stefan Proksch habe ich eine halbe Stunde darüber gesprochen, wie wir hier wohnen.
  • 2014/2015: Bits•N•Kids
    Unter dem Motto „Technologie für kleine Weltentdecker“ geht es dort um digitale und nicht-digitale Technologien für Kinder.
  • 09/2014: 5 Bücher
    Im Lieblingsbücher-Blog „5 Bücher“ durfte ich „meine“ 5 Bücher vorstellen.
  • 09/2012: Johannes Mirus
    Bei Johannes habe ich als Urlaubsvertretung für sein Blog zwei Artikel geschrieben.
  • 03/2010: Mind The App
    Für das iPhone-begleitende Blog „Mind The App“ habe ich über die App des WDR geschrieben.
  • 06/2007: Daily Pia
    Für Pia Drießen habe ich im Sommer 2007 für ein paar Tage das Blog übernommen.

Leider offline sind ein Blog über digitale Strategien für Selbstständige, ein wunderschön illustrierter Artikel im Magazin „Dichtkunst“, Beiträge für den „Freitag“ über den Landtagswahlkampf 2010, mehrere Beiträge für das Magazin „mindestens haltbar“, ein Blog über User Interfaces, ein Blog über meine Heimatstadt sowie mehrere Gastbeiträge in Benjamin Jopens Blog über die Genration zwei null. Das Internet kann nämlich doch vergessen.

Ein paar Worte zum Datenschutz: Der Server auf dem diese Seite liegt erstellt keine Log-Dateien. Die Site setzt keine Cookies; Bild und Schrift liegen ebenfalls direkt auf diesem Server und auch sonst gibt es keine extern eingebundenen Dateien, Scripte, Karten, Videos oder ähnliches. Ebenfalls keine Tracker oder Statistik-Tools. Nein, gar keine.
Sie und Du sind also vollkommen anonym, ich bekomme keine einziges Bit Daten über Sie.
Super, hm?
Das ist, was ich für die Sicherheit Ihrer Daten tue: Ich ignoriere sie einfach komplett.
Natürlich teile ich das auf Anfrage gern auch noch einmal persönlich mit. Dazu müssen Sie mir eine E-Mail an eine der oben angegebenen Adressen schicken und dann speichert mein E-Mail-Programm Ihre Adresse - so wie E-Mail-Programme das eben tun. Und dann wird das alles sehr, sehr kompliziert. Lassen wirs dabei: Auf dieser Website entstehen keine Datensätze von Ihnen.